Klima und Licht
Grundsätzlich gilt für jede Art von Papierobjekten:
Bei zu starker Beleuchtung können auch Lichtschutzfolien geringfügig helfen. Es gibt auch Gläser mit integriertem Lichtschutz, die allerdings sehr teuer sind. Es bietet sich an Acrylglas zu nehmen. Im Unterschied zu Gläsern ist Acrylglas nahezu unzerbrechlich. Des Weiteren bietet es bereits einen geringen UV-Schutz, der genutzt werden kann.

Solche Lichtschutzmaßnahmen entbinden jedoch nicht von der oben genannten Faustregel:
Objekte sind grundsätzlich vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen!

Es ist ein weitverbreiteter Irrglaube der Lichtschutz von Folien und Gläsern würde zeitlich unbegrenzt seiner Funktion gerecht. Nach einiger Zeit, gemessen in Belichtungsstunden / Belichtungsstärke, sind die chemischen Reaktionen in der Folien abgeschlossen und alle freien Radiale belegt, die die schädliche UV-Strahlung abhielt.

Solche Folien bieten dann keinen zusätzlichen Lichtschutz mehr und müssen daher ausgetauscht werden!
S